UNESCO-Welterbetag: Orgelspiel, Ostfriesische Teezeremonie und Spaziergang im Wattenmeer

Was haben die historischen Orgeln in Ostfriesland, die Teezeremonie und das Wattenmeer gemeinsam? Sie alle sind als materielles oder immaterielles Kultur- oder Naturerbe nach den Richtlinien der UNESCO anerkannt.

Am 7. Juni wird deutschlandweit auf die Welterbestätten in Deutschland aufmerksam gemacht. Begegnung und kultureller Dialog stehen dabei im Vordergrund. Das ist für die evang. Kirchengemeinde Carolinensiel, das Nationalpark-Haus Carolinensiel und das Deutsche Seilhafenmuseum Anlass, an diesem Tag das Welterbe in Ostfriesland zu würdigen und erlebbar zu machen:

<ul>
  • am Vormittag mit einer Orgelmatinee in der Deichkirche
  • von 14 bis 16 Uhr mit einer Teezeremonie in der Schifferkneipe des Sielhafenmuseums und
  • um 17:00 Uhr mit einer Wattwanderung in Harlesiel

  • </ul>

    Der Welterbetag startet mit einer Orgelmatinee in der Deichkirche. Das Orgelprospekt und das zugehörige Werk fertigte der Wittmunder Orgelbauer Hinrich Just Müller 1780-81. Die Orgel enthält noch zur Hälfte das alte Pfeifenmaterial und hat nach einer Restaurierung im Jahr 2005 weitgehend ihren alten Klangcharakter bewahrt. Das Orgelwerk besitzt zwölf Register, zwei Manuale und ein angehängtes Pedal. Die Schauseite der Orgel ist aus Holz und in Weiß mit wenigen Vergoldungen gestaltet. Sie gliedert sich in sieben Felder von unterschiedlicher Größe und Höhe, in denen die Prospektpfeifen zu sehen sind. Die meisten der Orgelpfeifen befinden sich jedoch dahinter und sind daher nicht sichtbar. Verziert ist der Prospekt seitlich mit Akanthus-Ranken.

    Regelmäßige und von vielen Einheimischen leidenschaftlich eingehaltene Teezeiten und gemeinsames Teetrinken prägen den Tagesablauf und familiäres wie berufliches Miteinander in Ostfriesland. Die ostfriesische Teezeremonie am Nachmittag macht diese Teekultur im Kapitänshaus des Deutschen Sielhafenmuseums erlebbar. Von 14 bis 16 Uhr dreht sich in der Schifferkneipe alles um Kluntje und Wuljke.

    Abgerundet wird der Tag am Strand in Harlesiel. Der Wattspaziergang um 17:00 Uhr vor Harlesiel entführt uns in die einzigartige und artenreiche Natur des Nationalparks Wattenmeer. Die Tour im Weltnaturerbe bringt Erstaunliches über die Lebensweise und Anpassungsfähigkeit der Meeresbewohner im Wechsel von Ebbe und Flut zu Tage und vermittelt, warum diese außergewöhnliche Naturlandschaft geschützt und bewahrt werden muss.

    Der Welterbetag wurde in Deutschland auf Initiative der Deutschen UNESCO-Kommission und der UNESCO-Welterbestätten Deutschland e.V. ins Leben gerufen.

    Ort: Kapitänshaus, Kirche und Alte Pastorei

    Zurück